Navigation

Montag, 1. Mai 2017

Blogtour: Soulsister Tag 1


Guten Morgen!
Ich habe die große Freude euch heute zu unserer neuen Tour "Soulsister" von Jennifer Benkau begrüßen zu dürfen, die bei mir hier startet.

Diese Tour beinhaltet wirklich schöne, aber auch gleichzeitig traurige Themen und ich freue mich auf die nächsten Tage!

Als aller erstes stelle ich euch kurz das Buch vor, um welches es geht:

Autor: Jennifer Benkau
Titel: Soulsister
Seitenanzahl: 382 Seiten
Verlag: cbj Verlag
ISBN: 9783570174050
Preis:
E-Book:
11,99€
Print: 14,99€
Link zu Amazon: Romy und Killian

Klappentext:

Obwohl Polly ganz anders war als die stille Romy, gab es zwischen den beiden Schwestern immer eine ganz besondere Verbindung. Seit Polly verunglückt ist, hat Romy sich völlig zurückgezogen. Bis sie eines Tages auf einen Jungen trifft – im wahrsten Sinn des Wortes: Bei dem Versuch, ihren Hund einzufangen, prallt sie mit Killian zusammen. Er ist ein aufstrebender Fußballstar und schon volljährig. Was will er schon mit einer unscheinbaren 15-Jährigen? Romy macht auf Polly und gibt sich als älter aus. Tatsächlich funkt es zwischen den beiden. Doch als ein Foto von ihnen gepostet wird, erfährt er aus dem Netz, dass sie erst 15 ist. Nun steht nicht nur Killians Liebe zu ihr, sondern auch seine Karriere auf dem Spiel …



Kleine Leseprobe:

Ich kann mich doch unmöglich mit Killian Schwarz treffen! Mein Blick streift die Uhr. Ich muss mich beeilen, der Bus wird nicht auf mich warten.
Aber ich bin zu aufgefühlt. Ich nehme das Zeitungsfoto in die Hand und setzte mich neben das Fenster. Ich weiß nicht mal, warum ich so schockiert bin, dass Kilian dieser junge Fußballstar ist. Es ist ja nicht verboten, Fußballstar zu sein. Killian hat mir auch nichts Unwahres erzählt. Er hat es nicht abgestritten; er hat es mir einfach nicht auf die Nase gebunden.
Langsam kommt mir die Erkenntnis, was das alles bedeutet. Er ist Killian Schwarz, Herrgott noch mal. Er kann sich mit jeder zweiten Frau in der Stadt treffen. Haben Fußballer nicht immer Models oder berühmte It-Girls als Freundinnen?
Andererseits - ich schaue auf das Foto und die Finger meiner anderen Hand graben sich in den Pullover - hat er mich um das Date gebeten.  
(aus dem Buch "Soulsister")


Hört sich doch gut an, oder? Also ich war vom Klappentext, als auch der kleinen Leseprobe hin und weg und finde auch so den Schreibstil richtig gut. Aber das müsst ihr natürlich auch alles für euch selbst entscheiden, wenn ihr das Buch euch genauer anschaut <3


Ein Kurzinterview mit der sympathischen Autorin Jennifer Benkau:

Copyright des Bildes: Emily Benkau
1. Ist "Jennifer Benkau" Ihr richtiger Name oder ein Pseudonym?

Ja, so heiße ich :) 

2. Schreiben Sie auch unter einem anderen Namen?

Sogar unter mehreren, aber nicht alle darf ich verraten. Eines meiner Pseudonyme ist z.B. die Steampunk-Autorin Liv Abigail

3. Wann haben Sie gemerkt, dass sich da Stimmen in Ihrem Kopf befinden und Ihnen ihre Geschichten erzählen?

Ich fürchte, damit bin ich geboren. Ich habe schon immer Geschichten erzählt - bevor ich schreiben konnte, habe ich Hörspielkassettten aufgenommen.

4. Wie viele Veröffentlichungen haben Sie schon? 

Aktuell sind es 16 Romane und ein paar Kurzgeschichten.

5. Sie gehören ja den INK.Rebels an, was macht Ihrer Meinung nach dieses Label so anders und spannend zugleich?

Ink Rebels sind Autorinnen, die Bücher machen. Wir können unsere Bücher verlagsunabhängig herausbringen, was bedeutet, dass sie sich nicht zigtausend Mal verkaufen müssen, um sich zu rentieren. Wir sind dadurch freier und müssen weniger auf Trends achten, sondern können genau das erzählen, was die Geschichte verlangt. Das alles in Verlagsqualität, da unsere Bücher exakt so weiterverarbeitet werden, wie in einer professionellen Verlagsredaktion. Da die Hälfte der Ink Rebels auch im Lektorat arbeitet, können wir diesen wichtigen Schritt intern sichern. 

6. "Soulsister" handelt über zwei Schwestern, eine tot, die andere lebendig. Wobei sich Romy den Namen ihrer älteren Schwester Polly leiht und behauptet älter zu sein. Warum gerade dieser Ideenstrang, aus dem sich dann alles andere wohl entwickelt hat? War es einfach da oder haben Sie sich überlegt, wie Sie es am besten aufziehen könnten?

Die Grundidee der beiden Schwestern war der Gedanke, was wohl passiert, wenn man jemanden so sehr bewundert, dass man ihn aus eine Art "heiligen Sockel" stellt und für perfekt, für unfehlbar betrachtet. Während mal selbst menschlich bleibt, mit all seinen kleinen Makeln. Es klingt makaber, aber eine verstorbene Figur eignet sich natürlich besonders für einen solchen Sockel, weil man sich in seiner Trauer selektiv erinnert.

7.  Der männliche Protagonist ist Profi-Fußballer, wieso Fußballer und kein andere Sportler? Beziehungsweise wieso überhaupt Fußballer? Was hat Sie so daran gereizt? 

Für einen Fußballer habe ich mich aus zwei Gründen entschieden: Zum einen ist meine älteste Tochter ein riesen Fußballfan - allerdings liest sie nicht sehr gern. Es war eine ganz besondere Herausforderung für mich, ein Buch zu schreiben, das sie liest und mag - und das ist mir auch gelungen 🙂 
Zum anderen steht mein Pferd in einem Stall in direkter Nachbarschaft zu einem Hotel, wo oft Fußballmannschaften einkehren. Da sehe und treffe ich die Spieler sehr oft (nicht selten, indem sie mit ihren Mountainbikes über die Reitwege jagen *grrrr*) und das war einfach sehr inspirierend und ermöglichte eine spannende Recherche 🙂 

8. Als Sie die Reaktionen der Umwelt der beiden Protagonisten aufgezeichnet haben, wie sehr haben Sie sich da über die möglichen und unmöglichen Konsequenzen bezüglich des Altersunterschiedes in Szenen und Ideen verloren, bis alles so war, wie Sie es sich das vorgestellt haben?
 
Es kommt tatsächlich manchmal vor, dass ich mich beim Plotten in endlosen Möglichkeiten verliere und hinterher kaum entscheiden kann, welcher Weg gegangen werden soll. Bei der Soulsister stand allerdings intuitiv recht schnell alles fest - das wird dann zwar alles noch lange überdacht und infrage gestellt, ob es bessere Lösungen gibt - aber manchmal ist die erste Idee tatsächlich auch die, die sich am Ende durchsetzt.

9. Sie sind kein bisschen auf Genres festgelegt - ich habe Amazon bemüht und Sie gestalkt! 😛 - fühlen Sie sich damit in allen Genres wohl oder lieben Sie die Herausforderung, die ein Genrewechsel darstellt?

Ich lese einfach sehr breit gefächert - und genau so breit gefächert kommen mir Ideen für mögliche Geschichten. Daher habe ich mich früh dagegen entschieden, mich auf ein Genre festzulegen. Dafür habe ich an der Abwechslung zu viel Spaß.

10. Auf welche Bücher dürfen wir von Ihnen noch gespannt sein?

Dieser Tage beginne ich an einem Fantasyroman, der neben mir vor allem die Fans von Dark Canopy sehr glücklich machen wird. Es wird (endlich) wieder in eine dystopische Richtung gehen, es wird actionreich, gefährlich und düster. Zum Sommer wird es weitere Informationen geben, wer mir auf Facebook unter Jennifer Benkau folgt, wird nichts verpassen.


Gewinnspiel:

1 x ein signiertes Print von "Soulsister"

Dafür musst du folgendes tun:
beantworte mir meine Frage und sammle ein Los.
Indem du jeden Tag die Tagesfrage auf dem jeweiligen Blog beantwortest, sammelst du damit täglich ein Los und erhöhst so deine Chance auf den Gewinn ;) 

Und hier ist die Frage:

Würdest du dich für eine andere Person ausgeben, wie es hier Romy tut?
Wenn ja, warum?
Wenn nicht, warum nicht?

Viel Glück!

Teilnahmebedingungen:


  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 5.5.2017 um 23:59 Uhr.


Blogtourfahrplan:

Blogtour vom 1.5. - 6.5.17


Tag 1: Jennifer Benkau und Ihr Buch "Soulsister" bei mir

Tag 2: Lügen bei Marion - https://fraeulein-m-liebt-buecher.de/

Tag 3: Fußball bei Christiane - http://bookchrissi.blogspot.de/

Tag 4: Liebe zwischen Volljährigen und Minderjährigen bei Stefanie - http://tausend-leben.blogspot.de/

Tag 5: Trauer/Schwestern bei Sophia - http://sophias-bookplanet.blogspot.de/

Tag 6: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs



Kommentare:

  1. Hallo,
    eine schwierige Frage. Es käme ganz auf die Situation an, aber ich glaube, ich würde mich nur im äßersten Notfall als jemand anderes ausgeben, weil ich zu viel Angst hätte, dass es auffliegt und es dann peinlich würde.
    Die Buchvorstellung und das Autoreninterview haben mir gut gefallen.

    Liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    da bei mir Lügen immer total schnell auffliegen, würde ich mich nicht als eine andere Person ausgeben. Irgendwann muss man es ja doch richtig stellen und das kann dann sehr peinlich werden!
    Auf das Buch bin ich sehr gespannt!
    Danke für das interessante Interview - nur eine Anmerkung am Rande:die grelle grüne Schrift liest sich leider sehr unangenehm... Sorry!
    Einen schönen Feiertag wünsche ich Dir :-)
    LG Madita

    AntwortenLöschen
  3. Nein würde ich nicht, das könnte ich nicht vereinbaren.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde mich nur für eine andere Person ausgeben wenn es zu meinen Schutz wäre ansonsten nicht da es meist nur Ärger mit sich bringt wenn die Wahrheit ans Licht kommt

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen :-)
    Nein, ich bleibe und würde in so einem Fall lieber ich selber bleiben und mich nicht verstellen,weil ich auch wüsste das es irgend wann auffliegt und mehr schaden anrichten könnte!

    LG..Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich würde das nicht machen, da man sich dann immer verstellen muss und man nicht mehr authentisch ist...

    LG

    AntwortenLöschen