Navigation

Montag, 6. November 2017

Entfessle mich!

Autor: Carmen Liebing
Titel: Entfessle mich!
Seitenanzahl: 362 Seiten
Verlag: Plaisir d' Amour Verlag
ISBN: 978-3-86495-281-4
Preis:
E-Book: 6,99€
Print: 12,90€
Link zur Autoren FB Seite: Carmen Liebing
Link zu Amazon: Renée und Derek
Klappentext:

Den Fängen ihres gewalttätigen Ehemanns entkommen, beginnt Renée ihr neues Leben als Buchhalterin in einem Nachtclub. Privat geht sie jeder neuen Beziehung aus dem Weg, denn sie hat geschworen, sich nie wieder von einem Mann beherrschen zu lassen.

Bis eine Affäre mit dem smarten, aber dominanten Briten Derek Thornton ihre Schwüre ins Wanken bringt und Renée sich auf erotische Rollenspiele mit dem Investor einlässt.

Doch ein dunkles Geheimnis aus Dereks Vergangenheit ruft alte Feinde auf den Plan, und während er lernen muss, zu seinen Gefühlen zu stehen, zweifelt Renée, ob sie ihm noch wirklich vertrauen kann ...

Ein romantischer BDSM-Roman.


Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar. Vielen Dank dafür an den Verlag. Nichtsdestotrotz beinhaltet die Rezension meine ehrliche Meinung und wird in keinster Weise vom Verlag/Autor abhängig gemacht.

Meine Meinung:

Ich war neugierig auf das Buch, weil der Klappentext mich schon gefangen nahm und ich mich gleichzeitig fragte, was es wohl mit Renées Vergangenheit und ihrer Ehe auf sich hat, wenn sie eigentlich devote Züge besitzt.
Wie sie ist, nachdem ihr Ehemann ihre unterwürfige Seite wohl ziemlich für seine Gewaltausbrüche benutzt hat und wie in dieses Konstrukt der Brite Derek da rein passt.

Ehrlich gesagt: Ich hatte dezent Angst, dass es ziemlich nach hinten los gehen könnte, weil das Thema heikel ist, aber ich wurde positiv überrascht! 

Das Feingefühl, mit dem die Autorin an die Charaktere geht und gerade von Renées Seite hat mich fasziniert und abgeholt. Es war, als wäre ich die beste Freundin von Renée, der sie alles erzählt, obwohl die Geschichte meistens aus ihrer Sicht verfasst ist.
Renée ist eine liebevolle, starke Persönlichkeit, die für ihren Sohn alles erträgt und ihn wirklich über alles liebt. Sie kümmert sich um ihn und bleibt dabei selbst auf der Strecke, doch Derek lässt das gar nicht zu und schiebt sich sehr dominant, aber sehr sympathisch in ihr Leben und möchte dabei nur eine "Spielbeziehung".
Er merkt schnell, was ihre Tabus sind, hat auch viele Informationen über sie, obwohl Renée ihm nichts davon berichtet hat. Und doch fühlt sie sich bei Derek wohl, sicher und geborgen. Sie hat keine Angst davor, dass er über ihre Tabus gehen wird, aber gleichzeitig fragt sie sich selbst, ob sie nicht genau das mit ihm möchte.

Die Charaktere haben mich überzeugen können, gerade die Zeit und Renées Überlegungen, ob sie sich auf Derek einlassen kann, so richtig einlassen, während sie bereits mitten in einem gefährlichen Spiel für ihr Herz ist und Derek selbst, der zwar dominant ist und auch fordernd, aber niemals das Vertrauen seiner Sub missbraucht.

Es ist ein Buch mit viel Gefühl, sexy Szenen, die nicht plump daher kommen, sondern abwechslungsreich und prickelnd sind. Und wirklich, ich bin begeistert davon, wie gut Carmen Liebing die Balance zwischen Vertrauen und Lust bei Renée geschafft hat.
Gleichzeitig konnte ich auch Derek und seine Zweifel auf das tiefergehende Einlassen verstehen, während die Vergangenheit wie ein Mantel über ihnen schwebt und immer tiefer zu sinken scheint.
Renées Vertrauen in Derek wird auf eine harte Probe gestellt und ob das wirklich gut gehen kann, kann und will ich hier auch nicht verraten. Es ist zu viel passiert und ob Renée wirklich den Mut findet, mhm... 

Das schöne aber daran ist, dass die Story auch nicht "abgedroschen" daher kommt, sondern einen individuellen Charakter hat und mich begeistern konnte.
Danke dafür!

Fazit:
5 Musiknoten
für eine einfühlsame, spannende Geschichte, in der es erotische Szenen gibt, die prickeln, aber gleichzeitig ist es kein "Bumsbuch", sondern eine Geschichte mit Tiefgang!

Spannungsbogen:
Charaktertiefe:
Schreibstil:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen