Navigation

Samstag, 4. November 2017

Sornas - Angepeilt

Autor: Amy M. Soul
Titel: Sornas - Angepeilt
Reihe: Sornas - Band 1 des Zweiteilers
Seitenanzahl: 384 Seiten
Verlag: Weibsbilder Verlag
ISBN:  978-3961920518
Preis:
E-Book: 4,99€
Print: 12,95€
Link zur Autoren FB Seite:  Amy M. Soul
Link zu Amazon: Liz und Tyler
Klappentext:

Ich glaubte vorher nie an die Legenden von Higvill. Große, gefährliche Katzen, die wahllos Menschen töten.
Schauergeschichten! Humbug! Mehr nicht!
Doch jetzt bin ich auf der Flucht. Auf der Flucht vor der fleischgewordenen Schauergeschichte von Higvill. Aber ich bin nicht allein. Tyler, der Mann meiner Träume, ist bei mir und ich könnte nicht glücklicher sein. Aber warum ist er so unnahbar? Welches Geheimnis verbirgt er vor mir?

Der Auftakt zu einer romantischen Fantasy Geschichte, in der es nicht nur ums Überleben geht, sondern auch Vertrauen und tiefe Gefühle eine wichtige Rolle spielen.


Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar. Vielen Dank dafür an die Autorin. Nichtsdestotrotz beinhaltet die Rezension meine ehrliche Meinung und wird in keinster Weise vom Verlag/Autor abhängig gemacht.

Meine Meinung:

Liz lebt in einer Kleinstadt, jeder kennt jeden. Jeder weiß alles über den anderen und die Kleinstadt hat kaum etwas zu bieten. Doch Liz ist hier glücklich, soweit sie es sich selbst einredet und auch glaubt. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Jessy setzten sie sich heimlich einem ungeschriebenen Gesetz in der Stadt entgegen: Abends und nachts wird das Haus nicht mehr verlassen.
Die Straßen sind leer, denn vor einigen Jahren gab es ungeklärte Mordfälle und diese Erlebnisse steckt den Menschen noch in den Knochen, die Vorsicht ist groß, die Angst vor erneuten Mordfällen noch größer.

In das beschauliche Städtchen zog vor einiger Zeit eine Clique, die zwar für ziemlich viel Gesprächsstoff sorgte, aber schon bald aufgenommen wurde in die Gemeinschaft. Ally, anscheinend die Anführerin der Gruppe, ist eine Zicke der Extraklasse und hat sich anscheinend Liz als ihre erklärte Feindin ausgesucht, obwohl Liz nicht einmal weiß, was sie getan haben soll.
Außerdem benimmt sich auch Tyler, Allys Exfreund dezent seltsam. Erst ist er nett, dann wieder unfreundlich, dann kommt es zur neuen Nähe und schon ist er wieder auf Abstand.
Junge, ich hätte dich schlagen können, ganz oft und ganz gerne! Boah ey! Dieses hin und her hat nicht nur Liz auf die Palme gebracht, sondern auch mich.

Und dann haben wir Liz mit ihrer Fantasie und ihrem Wunsch ihre Mutter zu finden, dafür will sie auch die Stadt verlassen, obwohl sie keine große Ahnung hat, wohin sie muss, um ihre Mutter zu finden.
Die Geschichte wird aus Liz Sicht erzählt und hält viele Überraschungen bereit, wobei ich manchmal das Gefühl hatte, dass sie sich in ihren Gedankengängen wiederholt, weswegen es mich manchmal entnervt zurück ließ.

Ansonsten mag ich sie ganz gerne und auch Hannah, ein Teil der Clique, ist ein toller Charakter.
Ally war zwar interessant an sich, aber eine ziemliche Hexe und Zicke, dennoch hat sie gerade in der Rolle der Bösen ziemlich überzeugt.

Fantasy, Liebe, Vertrauen und der Kampf ums Überleben. Wie weit ist man bereit, zu gehen, um am Leben zu bleiben und jene zu beschützen, die man liebt? Wie tief wird man fallen, um dieses Ziel zu erreichen?
Die Geschichte wartet mit guten Wendungen auf und Charakteren, die Ecken und Kanten haben, aber für mich nicht ganz ausgereift waren. Und ich suche noch immer meine Fliegenklatsche, um sie Tyler über den Kopf zu ziehen...

Das war das erste Buch von Amy M. Soul, das ich gelesen habe und ich mag ihren Schreibstil sehr, er ist nämlich flüssig und lädt zum Verweilen und Abtauchen ein.
Dennoch finde ich, das da noch Luft nach oben ist. Es war das erste Buch, aber gewiss nicht das letzte, was ich von der Autorin lesen werde.

Fazit:
4 Musiknoten
für einen tollen, vielversprechenden Auftakt und ich bin gespannt, wie es im zweiten Band weiter geht!

Spannungsbogen:
Charaktertiefe:
Schreibstil:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen