Navigation

Sonntag, 1. April 2018

Unter Vertrag

Autor: Alisha Mc Shaw und Vinya Moore
Titel: Unter Vertrag - Forbidden Love
Seitenanzahl: 295 Seiten
Verlag: Hawkify Books
ISBN: 978-3947288229
Preis:
E-Book: 3,99€
Print: 11,99€
Link zu Amazon: Unter Vertrag
Klappentext:

Ein Autounfall und eine abgelaufene Versicherung ...

Mitchell Handerson ist überglücklich, als er feststellt, dass seine Unfallgegnerin Cameron McArthur kein Geld für die Reparatur hat. Denn als Manager von Star-Quarterback Shane Williams weiß er genau, was er will – und das ist Shane. Cameron könnte die Lösung all seiner Probleme sein.

Shane steht nicht nur im Fokus der Sacramento Panthers, sondern auch in dem der Presse. Fremde Menschen stochern in einer Vergangenheit, die er lieber hinter sich lassen möchte. Doch als sein Manager ihm Cameron vor die Nase setzt, welche er der Klatschpresse als feste Freundin präsentieren soll, bringt ihr feuriges Wesen nicht nur Shanes Welt in Aufruhr.


Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar. Vielen Dank dafür an den Verlag. Nichtsdestotrotz beinhaltet die Rezension meine ehrliche Meinung und wird in keinster Weise vom Verlag/Autor abhängig gemacht.

Meine Meinung:

Cameron steckt in grenzenlosen Schwierigkeiten, denn nach einem Unfall kann sie die Rechnung für das Auto ihres Unfallgegners nicht bezahlen und muss wohl oder übel das schräge und definitiv unmoralische Angebot von Mitchell Handerson annehmen, wenn sie nicht will, dass selbst ihre Enkelkinder noch die Kosten abbezahlen.

Mitchell dagegen verfolgt nur einen Plan: den Starquarterback Shane Williams vor Klatschpresse und damit allen unangenehmen Enthüllungen und Spekulationen soweit es geht zu schützen - bringt schließlich auch Mitchell selbst seine Vorteile, wenn sein bestes Pferd im Stall als der Goldjunge weiterhin funktioniert. Also setzt er Cameron im übertragenem Sinne die Pistole auf die Brust, sodass sie keine andere Wahl hat, als Shanes Alibi-Freundin zu werden, auch wenn das beiden nicht gerade behagt.

Aber keiner hat mit Camerons feurigem Charakter und ihrer Stärke gerechnet, noch damit, dass Shane so fasziniert von ihr sein könnte. Statt sie gänzlich abstoßend zu finden, fängt er an, mehr in ihr zu sehen. Gefährlich, wenn sie könnte ihm viel zu nah kommen und viel zu viele Dinge erfahren.

Ganz amüsant war für mich auch immer zu sehen, wie Cameron von einer Sekunde auf die andere sich verändern konnte, also vom Verhalten her. Im ersten Moment benimmt sie sich vollkommen schüchtern und reserviert, im nächsten packt sie ihre Charmeoffensive aus und es ist kaum möglich ihr zu widerstehen, was mehr ein Schutz ist, wie ich finde, aber sie ist eine sehr interessante Frau.
Shane versprüht ebenfalls genug Charme, ist der Weiberheld schlecht hin und wünscht sich doch eine Frau, die etwas mehr Grips im Hirn hat, als den oberflächlichen Wunsch auf die Titelseiten der Klatschpresse zu landen.

Die beiden zusammen ergeben eine interessante Kombination und ich musste oft genug grinsen, was das Buch für mich sehr unterhaltsam gemacht hat.
Manchmal waren die Wendungen etwas vorhersehbar, aber das macht an sich gar nichts. Und dadurch, dass die Kapitel sowohl aus Shanes, als auch Camerons Sicht geschrieben waren, bekam man einen guten Eindruck von ihnen.

Mitchell kann ich immer noch nicht leiden, ehrlich nicht, man, hat der Lackaffe mich aufgeregt!

Fazit:
4,5 Musiknoten für ein tolles Buch, das mich sehr unterhalten hat.

Spannungsbogen:
Charaktertiefe:
Schreibstil:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen